Mobile Navigation

VirtaMed News

back to news overview back to news overview

Europapremiere beim SGU Kongress Lausanne

September 01, 2010

Innovative chirurgische Ausbildung dank wegweisender Technologie

Der neue Trainingssimulator der Firma VirtaMed für transurethrale Resektion der Prostata (TURP) feiert Europapremiere beim SGU Kongress 2010. In Zusammenarbeit mit der Anklin AG setzen sich die Schweizer für bestmögliche Trainingsmethoden in der chirurgischen Ausbildung ein.

Click here for the English version of the article

In virtueller Realität können junge Ärzte alle nötigen Fähigkeiten erlernen sowie komplette TURP Operationen vornehmen. Didaktische Übungsanleitungen, Videos von Experten-eingriffen und objektives Feedback nach jedem Training bereiten optimal auf den ersten Einsatz im OP vor.

Der TURPSim ist das neuste Mitglied der Produktfamilie für endoskopisches Training. Frisch aus der Entwicklungsschmiede des jungen Schweizer Start-ups VirtaMed ist der Simulator ein Durchbruch im Training für TURP Eingriffe, dem Goldstandard zur Behandlung gutartiger Prostatahyperplasie. Der Prototyp wurde beim Treffen der Amerikanischen Urologiegesellschaft (AUA) in San Francisco vorgestellt. Jetzt folgt die Europapremiere in Lausanne am SGU Kongress vom 1.-3. September.


Bahnbrechende Qualität für eine erstklassige medizinische Ausbildung
Neben ausführlichen Schulungsunterlagen, Lehrvideos und objektivem Feedback nach jedem Eingriff ist das praktische Training am TURPSim besonders wertvoll. Es bietet eine realistische Plattform für das Üben von Grundlagen wie der korrekten Visualisierung der wichtigen anatomischen Merkpunkte (Verumontanum, Blasenhals und Harnleiteröffungen) sowie der Koagulation von Blutungen. Dabei bietet sich eine breite Palette an anatomischen Auffälligkeiten: kleine und grosse Prostata mit Hyperplasie vom Mittellappen oder beider Seitenlappen und besondere Herausforderungen wie z.B. schwieriger Zugang.

Andreas Anklin, Geschäftsführer der Anklin AG, sieht die neue Technologie positiv:
„Wir bilden seit über 50 Jahren Chirurgen aus und haben viele verschiedene Trainingsmethoden kommen und gehen sehen. Der TURPSim der VirtaMed AG übertrifft alle bisher gängigen Lernanlagen an Realitätsnähe und Übungsangebot. Wir sind überzeugt, dass die Entwicklung von virtuellen Trainingssimulatoren die medizinische Ausbildung revolutionieren wird.“


Praktisches Training vereinfacht den Weg von virtueller Realität in den OP

Ärzte in Ausbildung bauen Sicherheit und die nötigen Fertigkeiten auf, um komplette TURP Eingriffe am Simulator durchzuführen. Da sie Original-Instrumente wie Resektoskop und Fussschalter mit zwei Pedalen benutzen, übertragen sie das Gelernte 1:1 in den OP.

Operative Komplikationen wie starke Blutungen oder Einschwemmsyndrom sind Teil des Trainings. So erlangen junge Chirurgen die Kenntnisse und praktischen Fähigkeiten, um nachher am Patienten bestmögliche Ergebnisse zu erreichen.